Berufspädagoge - Ziele & Inhalte

Berufspädagoge IHK | Lerninhalte & Ziele

Die Lerninhalte und Lernziele für unseren Fortbildungskurs zum Geprüften Berufspädagogen*In IHK sind in 7 Handlungsfeldern beschrieben. Als Berufspädagoge IHK sind Sie in der Lage im Aus- und Weiterbildungsbereich, im Bereich des Bildungsmanagmentes, der Bildungsberatung  und in der Personalentwicklung von Bildungsinstitutionen und Unternehmen erfolgreich tätig  zu sein.


Handlungsfeld 1: Gestaltung von Lernprozessen in der Aus– und Weiterbildung.
S
ie kennen die lern– und entwicklungstheoretischen Grundlagen in der Aus- und Weiterbildung. Sie können die verschiedenen  Lehr– und Lernmethoden anwenden. Sie können Lernmedien auswählen  und einsetzen. Sie wissen, wie  geschäftsprozessorientierte  Aus– und  Weiterbildung organisiert wird und lernen nach dieser Methodik zu arbeiten. Sie können ausbildende Fachkräfte bei Aus– und Weiterbildungsmaßnahmen beraten.

 

Handlungsfeld 2: Psychologisch-pädagogisch gestützte Lernbegleitung.
Sie können Lernprozesse professionell begleiten, verfügen über die  entsprechenden  kommunikativen Fähigkeiten und können situative Gespräche führen. Sie lernen, mit schwierigen Situationen und mit Konflikten in der Aus– und Weiterbildung umzugehen. Sie wissen, wie Sie zur Motivation der Teilnehmer beitragen können.


Handlungsfeld  3: Planungsprozesse in der beruflichen Bildung.

Sie wissen, wie Auszubildende gewonnen werden können. Sie können die Eignung feststellen und eine Auswahl nach verschiedenen Verfahren treffen.  Sie können die Lernleistung von Auszubildenden und Weiterbildungsteilnehmern  bewerten, Prüfungen  entwickeln und durchführen. Sie kennen  Methoden und Verfahren zur Beurteilung und zur Kompetenzfeststellung.

 

Handlungsfeld 4: Planungsprozesse  in der berufllichen Bildung II

Sie können  den betrieblichen  Qualifizierungsbedarf feststellen, Ausbildungspläne und Weiterbildungsmaßnahmen entwickeln. Sie können die Qualität  von beruflichen Bildungsmaßnahmen  sichern und die Maßnahmen evaluieren.


Handlungsfeld 5: Managementprozesse.
Sie kennen die Aufgaben des strategischen Managements im Bildungsbereich,               beherrschen die strategische  Planung  und das Marketing von Bildungsmaßnahmen. Sie können die  Finanzplanung, das Qualitätsmanagement und das Controlling von betrieblichen Bildungsprozessen  managen. Sie lernen Mitarbeiter zu führen, Personalmanagement  durchzuführen. Sie können die Qualität  von beruflichen  Bildungsmaßnahmen sichern und die Maßnahmen professionell evaluieren und transferieren.

 

Handlungsfeld 6: Personalentwicklung und –beratung

Sie erlernen den Zusammenhang zwischen Personal– und Organisationsentwicklung, die Gestaltung von lernförderlichen Arbeitsformen und können Konzepte zur Kompetenzentwicklung erstellen. Sie können Mitarbeiterbeurteilungssysteme entwickeln, Potentiale erkennnen, fördern und Führungskräfte diesbezüglich beraten. 

 

Handlungsfeld 7: Weiterbildung und Changemanagement

Sie können komplexe Weiterbildungsangebote erstellen, den Weiterbildungsbedarf analysieren, Coachings und Bildungsberatung in betrieblichen Change-
prozessen  durchführen. Sie lernen, Prüfungen aufgrund staatlicher  Fortbildungsregelungen zu erstellen und durchzuführen. Sie lernen, die Qualität  von Weiterbildungsmaßnahmen zu organisieren und zu sichern. 

 

Kombinationsmöglichkeiten:


Berufspädagoge IHK + Trainer für betriebliche Weiterbildung IHK

Berufspädagoge IHK + Management- und Führungstriner IHK
Berufspädagoge IHK intensic (Gepr. HR-Business Partner (CEA)


Förderungsmöglichkeiten:

Neben dem Aufstiegs BAföG bis 64%,unabhängig vom Einkommen, bestehen
je nach Bundesland weitere Fördermöglichkeiten, sodass Förderungen bis zu
100% der Kurs- und Prüfungskosten möglich sind.


Bezüglich Ihrer Fördermöglichkeiten beraten wir Sie gerne in einem Telefonat

oder in einem persönlichen Gespräch.


Zulassungsvoraussetzungen

erfolgreich abgelegte Prüfung  in einem
anerkannten Ausbildungsberuf und
anschließend 5-jährige  Berufspraxis
+ Ausbildereignungsprüfung.

oder
Fortbildungsabschluss auf Level 6
(Meister, Fachwirt, Fachkaufmann) und
anschließend  1-jährige Berufspraxis.
+ Ausbildereignungsprüfung.

oder

Hochschulstudium oder  staatlich anerkannter
Fachschulabschluss und 2-jährige Berufspraxis

+ Ausbildereignungsprüfung

 


Kursdaten:

Kursumfang:                480 U.-Std.
Kursdauer :                   20 Monate

Seminare:                    1 Seminarwoche
                                   1 Wochenendseminar

Online-Workshops:       20 (Fr.17:00 –20:30 Uhr
                                    Sa. 08:30—13:30 Uhr)

Webinare:                    80 (1 Abend pro Woche)
Asynchrones eLearning  80 (Skripte)




LOOP reduziert die Ursachen deutlich und  überwindet dadurch Lernbarrieren !

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weitersurfen auf dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu.

Akzeptieren