AWP

BEST Bildungs-GmbH


Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge*In IHK

Die Aufstiegsfortbildung zum Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen*In eignet sich für Ausbilder und Weiterbildner in Unternehmen, sowie für selbständige und freiberufliche Trainer. Die Fortbildung endet auf DQR 6 mit der internationalen Bezeichnung (Bachelor of Human Resources Services Management CCI). 

Teilnehmer*innen, welche die Voraussetzung für den Geprüften Berufspädagogen*In IHK noch nicht erfüllen, können 
zunächst den Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen absolvieren und dann zum Geprüften Berufspädagogen*In IHK upgraden. 


Der Aus- und Weiterbildungspädagoge*in enthält die folgenden Handlungsfelder.


Handlungsfeld 1: Gestaltung von Lernprozessen in der Aus– und Weiterbildung

Sie kennen die lern– und entwicklungstheoretischen Grundlagen in der Aus- und Weiterbildung. Sie können die verschiedenen  Lehr– und Lernmethoden anwenden. Sie können Lernmedien auswählen  und einsetzen. Sie wissen, wie  geschäftsprozessorientierte  Aus– und  Weiterbildung organisiert wird und lernen nach dieser Methodik zu arbeiten. Sie können ausbildende Fachkräfte bei Aus– und Weiterbildungsmaßnahmen beraten.

 

Handlungsfeld 2: Psychologisch-pädagogisch gestützte Lernbegleitung
Sie können Lernprozesse professionell begleiten, verfügen über die  entsprechenden  kommunikativen Fähigkeiten und können situative  Gespräche führen. Sie lernen, mit schwierigen Situationen und mit Konflikten in der Aus– und Weiterbildung umzugehen. Sie wissen, wie Sie zur Motivation der Teilnehmer  beitragen können.

 

 

Handlungsfeld 3: Planungsprozesse in der beruflichen  Bildung I

Sie wissen, wie Auszubildende gewonnen werden können. Sie können die Eignung feststellen und eine Auswahl nach verschiedenen Verfahren treffen.  Sie können die Lernleistung von Auszubildenden und Weiterbildungsteilnehmern  bewerten, Prüfungen  entwickeln und durchführen. Sie kennen  Methoden und Verfahren zur Beurteilung und zur Kompetenzfeststellung.

 

Handlungsfeld 4: Planungsprozesse  in der berufllichen Bildung II

Sie können  den betrieblichen  Qualifizierungsbedarf feststellen, Ausbildungspläne und Weiterbildungsmaßnahmen entwickeln. Sie können die Qualität  von beruflichen Bildungsmaßnahmen  sichern und die Maßnahmen evaluieren.

 

______________________________________________________________________________________________


Zulassungsvoraussetzungen :

Abschluss in einem anerkannten 3-jährigen Ausbildungsberuf und anschließend mindestens
1 Jahr Berufspraxis mit Bezug zur Aus- und Weiterbildung und eine erfolgreich abgelegte
Prüfung nach § 4 der Ausbilder-Eignungsverordnung  (Ausbilder IHK).

 

Kursdaten: 

Kursumfang                     410 U.-Std.

Kursdauer :                     15 Monate
Webinare:                        80 (1 x pro Woche)

Online-Workshops:           16  (1 x pro Monat)
                                       (von Fr. 17:00 - 20:30 Uhr
                                       und Sa. Von 8:30 -12:30 Uhr)
Seminare:                        1 x 5 Tage, 1 x 2 Tage

Lernplattform:                  durchgehend verfügbar

Bildungsabschluss :           Geprüfter Aus- und Weiter-
                                       bildungspädagoge/in (IHK)

 

______________________________________________________________________________________________


Kombinationsmöglichkeiten:


Aus- und Weiterbildungspädagoge IHK + Trainer für betriebliche Weiterbildung IHK

Aus- und Weiterbildungspädagoge IHK + Management- und Führungstriner IHK


Förderungsmöglichkeiten:

Neben dem Aufstiegs BAföG bis 64%,unabhängig vom Einkommen, bestehen
je nach Bundesland weitere Fördermöglichkeiten, sodass Förderungen bis zu
100% der Kurs- und Prüfungskosten möglich sind.


Bezüglich Ihrer Fördermöglichkeiten beraten wir Sie gerne in einem Telefonat

oder in einem persönlichen Gespräch.



 

 
 
 
 
 
 
 

Infobroschüre jetzt anfordern!