Berufspädagoge und HR Zertifikatskurse
AGB


BEST Bildungs-GmbH 

DINB ISI 29990

Geschäfts- und Teilnahmebedingungen

 

1. Antrag

An den Fortbildungskursen der BEST Bildungs-GmbH können alle deutschsprechenden Personen teilnehmen, wenn Sie die Zulassungsvoraussetzungen für die jeweilige Bildungsmaßnahme erfüllen. Die Zulassungsvoraussetzungen sind den jeweiligen Kursangeboten zu entnehmen. Der Teilnehmer stellt einen Antrag auf Teilnahme und erhält innerhalb von 2 Wochen eine Annahmebestätigung.Schließt sich an die Bildungsmaßnahme eine Prüfung bei einer öffentlichen Institution (z.B. IHK) an, so ist die BEST GmbH berechtigt, die Zulassungsvoraussetzungen bei dieser Institution prüfen zu lassen. Erkennt eine zuständige Institution die Prüfungsvoraussetzungen als erfüllt an, so wird diese den/die Anmelder/in darüber informieren. Der Teilnahme setzt die ordnungsgemäße Übersendung des Teilnahmeantrages voraus. Die vom Teilnehmer übermittelten Daten werden mittels EDV erfasst und nach den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes behandelt. Verschiedene Bildungsangebote der BEST GmbH sind nach dem Aufstiegsfortbildungsgesetz ( AFBG) förderfähig. Die BEST GmbH unterstützt förderfähige Teilnehmer bei der AntragsteIlung.

 

2. Durchführung der Maßnahmen

Die Teilnehmer/innen erhalten von der BEST Bildungs-GmbH vor Maßnahmenbeginn einen Kursplan. Die BEST Bildungs-GmbH behält sich vor, die Reihenfolge des Kursablaufes zu ändern oder zu verschieben, wenn beauftragte Dozenten und Tutoren aus wichtigem Grund verhindert oder nicht verfügbar sind. Die Teilnehmer und die Auftraggeber werden in diesen Fällen unverzüglich informiert.

 

3. Pflichten des Teilnehmers

Kursteilnehmer verpflichten sich zur regelmäßigen Teilnahme und zur Mitarbeit an den angebotenen Seminaren Webinaren.

und Workshops. Außerdem verpflichten sich die Teilnehmer, die bereitgestellten Lernmaterialien zu bearbeiten. Die Teilnehmer verpflichten sich im Falle der Beantragung von Aufstiegs-BaföG, an der Antragstellung und Antragsabwicklung zügig mitzuwirken. Wird der Antrag von der zuständigen Förderstelle, abgelehnt, so kann der Teilnehmer vom Vertrag zurücktreten. Bis auf die erste gezahlte Rate werden in diesem Falle alle bereits geleisteten Zahlungen zurückerstattet. Ein Rücktritt vom Vertrag ist ausgeschlossen, wenn der Teilnehmer/in seine Mitwirkungspflicht verletzt hat oder den Förderantrag zurückzieht.

 

4. Ausschluss

Die BEST Bildungs-GmbH ist nach vorheriger Abmahnung berechtigt, Teilnehmer von der Teilnahme an Kursen ganz oder teilweise auszuschließen, wenn diese vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen die Pflichten verstoßen. Der Ausschluss kann ebenfalls erfolgen, wenn der Teilnehmer mit seinen Zahlungsverpflichtungen mehr als 4 Wochen in Verzug gekommen ist. Ein Ausschluss wegen Zahlungsverzug entbindet nicht von der noch bestehenden Zahlungsverpflichtung.

 

5. Kursgebühren und Fälligkeit

Die Höhe der jeweiligen Kursgebühren und die Fälligkeitstermine sind auf dem Teilnahmeantrag und auf der Antragsannahme der BEST GmbH vermerkt. Die erste Rate ist spätestens 2 Wochen vor Kursbeginn zu leisten. Die Folgeraten sind bis zum jeweiligen Fälligkeitstermin der BEST GmbH zur Verfügung zu stellen. Ratenzahlungen sind nur möglich, wenn diese über das Abbuchungsverfahren abgewickelt werden. Können die Raten nicht fristgerecht eingezogen werden, sind die noch ausstehenden Kursgebühren in ihrer Gesamtheit sofort fällig. Dies gilt auch, wenn der Teilnehmer dem Einzug innerhalb der gesetzliche Frist widerspricht. Teilnehmer können aus wichtigem Grund eine Kursverschiebung vereinbaren. Diese Vereinbarung muss schriftlich erfolgen. Die vertragsmäßigen Zahlungsvereinbarungen verschieben sich in diesen Fällen nicht.

 

6. Kündigung durch den Teilnehmer

Teilnehmer haben die Möglichkeit, den Vertrag erstmals 6 Monate nach Antragstellung, mit einer Frist von 4 Wochen, zum Ende des 6. Monats zu kündigen. In diesem Falle sind zwei Drittel der Kursgebühr zu zahlen. Nach Ablauf dieser Frist ist in jedem Falle die volle Kursgebühr zu leisten. Die Kündigung muss vom Teilnehmer gegenüber der BEST GmbH schriftlich erklärt werden. Die BEST GmbH ist gesetzlich dazu verpflichtet, im Falle der AFBG-Förderung, die zuständige Förderstelle über die Kündigung zu informieren.

 

6. Teilnahmebescheinigungen und Zeugnisse

Bei allen Bildungsmaßnahmen erhalten die Teilnehmer nach regelmäßiger Teilnahme an Seminaren und Webinaren von der BEST GmbH eine Teilnahmeurkunde. Bereitet die Bildungsmaßnahme auf eine externe Prüfung vor, wird das Bestehen der Prüfung durch die zuständige Institution bestätigt. Für die Zulassung zur Prüfung, die Prüfungstermine, Kosten der Prüfung und Zulassungsbedingungen durch die prüfende Institution übernimmt die BEST Bildungs-GmbH keine Haftung. Der/die Teilnehmer/in ist für die Anmeldung zu einer externen Prüfung selbst verantwortlich. Die BEST Bildungs-GmbH unterstützt den/die Teilnehmer bei der AntragsteIlung.

 

8. Haftung

Die BEST GmbH haftet für Personen- und Sachschäden nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens Vertretern der BEST GmbH.Gegen Unfälle während der Unterrichtszeit und auf dem direkten Wege von und zu der jeweiligen Unterrichtsstätte ist der/die Teilnehmer/In nicht durch die BEST Bildungs-GmbH im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung versichert. Die BEST GmbH haftet nicht für Vermögensschäden des Teilnehmers, die aus einem nicht zustande gekommenen Kurs, aus einem Kursabbruch

oder einem Ausschluss entstehen.

 

9. Allgemeine Bestimmungen

Sind einzelne Bestimmungen dieser Geschäfts- und Teilnahmebedingungen unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt. Alle Änderungen bedürfen der Schriftform. Die Parteien erklären, dass über die vorstehenden Regelungen hinaus keine mündlichen Nebenabreden getroffen wurden.

 

                                                                                                                                                                        3.0-20.09.2020


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weitersurfen auf dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu.

Akzeptieren